Aktuelle Informationen auf Grund der COVID-19-Lage

Organisation des Schulbetriebes ab 05.01.2022:

 

Auf Grund der Allgemeinverfügung und der Verordnungen des TMBJS vom 28.12.2021 beginnt der Unterricht am 05.01.2022. Mit den neu getroffenen Regelungen in der geänderten Thüringer Verordnung zur Regelung infektionsschutzrechtlicher Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus SARS-CoV-2 wird folgendes an unserer Grundschule umgesetzt:

 

Die Grundschule ist von 6.00 Uhr bis 16.00 Uhr geöffnet.

  • Vom 05.01. bis 07.01.2022 findet ein verkürzter Unterricht in festen Gruppen beim Klassenlehrer (kein Fachunterricht) statt. An diesen Tagen entfällt der Sportunterricht.
  • Unterrichtszeit ist von 8.00 Uhr bis 11.30 Uhr. Danach erfolgen gestaffelt das Mittagessen und die Betreuung im Hort.
  • Essenszeiten:
  • 1a/1b        – 12.30 Uhr
  • 2a/2b        – 11.30 Uhr
  • 3a             – 11.30 Uhr
  • 3b             – 12.00 Uhr
  • 4a/4b        – 12.00 Uhr

Achtung! Die stornierten Essensbestellungen wurden vom Anbieter wieder aktiviert.

  • Unter Vorbehalt gilt ab dem 10.01.2022 der bisherige Stundenplan.
  • Auf Grund der Regelung in festen Gruppen zu arbeiten, entfällt bis auf weiteres der Späthort. Die Kinder müssen bis spätestens 16.00 Uhr abgeholt werden oder nach Hause gehen.
  • Ab sofort dürfen die Kinder das Schulgelände nur noch mit einer qualifizierten medizinischen Maske betreten (keine Tücher, Stoffmasken oder Schals). Ohne Maske besteht ein Betretungsverbot.
  • Die Testungen finden nach wie vor 2x wöchentlich verbindlich für alle SchülerInnen statt. Vollständig geimpfte oder genesene Kinder sind von der Testpflicht befreit. Eine freiwillige Teilnahme ist möglich (schriftliches Einverständnis der Eltern).
  • Es gilt weiterhin ein Betretungsverbot für Kinder mit Symptomen einer Erkältung, Bauchschmerzen, Durchfall, Erbrechen, Kopf- und Gliederschmerzen, Störung des Geruchs- bzw. Geschmackssinns, Bronchitis, Pneumonie, Atemnot oder Fieber.
  • Die Sorgeberechtigten haben die Pflicht, der Schule und dem Gesundheitsamt sofort anzuzeigen, wenn ein Kind positiv getestet wurde. Beim Wiederbesuch der Schule ist der Genesenenbescheid vorzulegen.

Liebe Eltern,

 

sämtliche Maßnahmen können sich bei einer Veränderung der Infektionslage auch kurzfristig ändern. Das Schulamt und das Kultusministerium beraten sich in dieser Woche. Sobald wir weitere Informationen erhalten, werden wir diese umgehend an Sie weiterleiten.

 

Beigefügt sehen Sie die Allgemeinverfügung des Kultusministeriums und den Antrag auf Notbetreuung (nur notwendig bei Distanzunterricht).

Download
2021-12-28_TMBJS_Allgemeinverfuegung_Kit
Adobe Acrobat Dokument 245.4 KB
Download
2022_Antrag_Notbetreuung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.2 MB